Joker (2019)

Um gleich eines vorwegzusagen: DAS war einer der besten Streifen des Jahres 2019. Er erzählt die Vorgeschichte von Batmans Erzfeind Joker, dem durchgedrehten Clown alias Arthur Fleck. Aber im Grunde handelt der Film nicht von einer Comicfigur, sondern zeigt die Geschichte eines Außenseiters, der mehrfach von fremden sowie nahestehenden Menschen gebrochen und enttäuscht wird. Und zwar aufs Härteste.
In Notwehr begeht er schließlich seine erste Bluttat an zwei Leuten aus der Oberschicht. Das bringt ihm zu seiner Überraschung die Sympathie vieler Benachteiligter aus der untersten Schicht ein und löst dort einen Hype aus, der Arthurs Leben für immer verändern wird. Dadurch angefeuert verwandelt sich Arthur in einen gefährlichen und unberechenbaren Clown, dem neuen maskierten Helden der ausgebeuteten Unterschicht. Trotzdem verliert er nicht seine Menschlichkeit, sondern lässt beispielsweise einen ehemaligen Arbeitskollegen gehen, weil der als Einziger immer nett zu ihm gewesen ist.
Höhepunkt des Films ist zweifellos Arthurs Auftritt in seiner einst geliebten Fernsehshow. Man weiß schon anfangs, dass das nicht gut ausgehen kann, aber mit diesem Finale hat wohl niemand gerechnet. Spätestens am Ende der Show wird deutlich, dass Arthur keineswegs so dumm und bemitleidenswert ist, wie die Zuschauer ihn bis dahin vielleicht wahrgenommen haben.
Mit diesem Auftritt verwandelt sich Arthur vollends in die auf den ersten Blick bösartige Figur des Joker. Ein Außenseiter findet seinen Platz in dieser Welt außerhalb von Gesellschaft und Normen. Ich liebe diese Ironie.
Aber hey: Man hat ihn schließlich zum Außenseiter gemacht. Lustigerweise ist er jetzt auch nicht mehr allein, sondern umgeben von einer Schar Anhänger mit einem ähnlich deprimierenden Leben, die ihn tatkräftig unterstützen.

Der Film hält einige krasse Momente bereit, Arthurs Unberechenbarkeit und das Ablegen jedweder Norm ist teilweise echt erschreckend. Trotzdem erwischte ich mich doch an machen Stellen dabei, wie ich ihm in Gedanken zurief: ›Ja, ja! Die haben es verdient!‹. Ganz klar, ich stand auf seiner Seite. Und das will was heißen.

Fazit: Einfach irre, dieser Joker. Und ein meisterhafter Joaquin Phoenix in dessen Rolle. Ein Film, der lange nachhallt.

Volle 5 Screamies

screamie_50pxscreamie_50pxscreamie_50pxscreamie_50pxscreamie_50px

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.